Onboarding ist deutlich mehr als ein guter Eindruck am ersten Tag

Fachkräfte binden

Zeit sparen

Personalkosten senken

Jedes fünfte Arbeitsverhältnis scheitert bereits in der Probezeit. Die ersten Wochen im Unternehmen spielen deshalb eine tragende Rolle, um Mittarbeitern das Ankommen zu erleichtern. Gehen Sie den Usecase durch – mit yoomind learn funktioniert der Prozess spielend leicht.

Vorbereitung

Phase 01

Vor dem ersten Arbeitstag

Bereits nach der Vertragsunterzeichnung beginnt die Phase 1. Zur ersten Orientierung können Sie Ihrem neuen Mitarbeiter vorab wesentliche Informationen zukommen lassen. 

Dazu gehören: Werte, Leitbild, Vision, Organigramm, Mitarbeiterprogramme innerhalb des Unternehmens, Auflistung aller Anlaufstellen und der zuständigen Ansprechpartner, Unternehmenshandbuch und Broschüren.

Gleichzeitig können Sie als Unternehmen die Zeit dafür nutzen, den Arbeitsplatz des neuen Mitarbeiters auszustatten, alle wichtigen Arbeitsmaterialien bereitzustellen und Ihren Onboarding-Lernpfad in yoomind learn zu erstellen.

Orientierung

Phase 02

Der erste Arbeitstag

Die Orientierungsphase beginnt mit dem ersten Arbeitstag. Heißen Sie Ihren neuen Mitarbeiter mit einer Grußkarte am Arbeitsplatz oder einem Blumenstrauß willkommen. Stellen Sie ihm einen Paten zur Seite und falls Sie nicht persönlich erscheinen können, übermitteln Sie ihm doch eine Videobotschaft via yoomind learn im Lernpfad.

Nach einer Unternehmensführung und einem gemeinsamen Lunch mit dem Team kommt der Einarbeitungsprozess ins Rollen. Dieser umfasst: ein Gespräch mit dem Vorgesetzten, die Einführung in hauseigene IT-Systeme direkt am Arbeitsplatz, Erläuterungen der Arbeitsabläufe und Prozesse und die Erklärung Ihres digitalen Onboarding-Prozesses und der Lernpfade.

Integration

Phase 03

Die ersten Arbeitswochen

In der Integrationsphase hat sich der Mitarbeiter bereits in das Unternehmen eingelebt. Er kennt wichtige Arbeitsabläufe und Strukturen, Arbeitskollegen und die Unternehmenskultur. In dieser Phase geht es darum, die bestehende Bindung noch zu vertiefen.

Dies kann erfolgen durch gemeinsame Workshops mit anderen Mitarbeitern, Teambuilding-Maßnahmen, Sportliche Events oder auch mit Hilfe von gemeinsamen Teamabenden.

Hat sich der Mitarbeiter bereits gut in sein Aufgabengebiet eingefügt, kann er zunehmend eigenverantwortlich arbeiten. Eventuell bietet es sich auch an, ihn an Arbeitsgruppen oder Projekten zu beteiligen. Auch weitere Feedbackgespräche und Erweiterungen seiner  Lernpfade im digitalen Onboarding-Prozess können sinnvoll sein.

Fortbildung

Phase x

Nach dem Onboarding ist vor der Fortbildung

Onboarding ist deutlich mehr, als nur einen guten Eindruck am ersten Tag zu hinterlassen. Der Vorgang wird im Personalmanagement als Prozess beschrieben, der die Aufnahme neuer Mitarbeiter in eine Organisation oder Firma umfasst und das über Wochen und Monate hinweg.

Durch individuelle Eingliederungsmaßnahmen soll eine schnelle soziale und fachliche Integration eines Talents in das Unternehmen gefördert werden. Wer sich schnell gut aufgehoben und integriert fühlt, wird motiviert und produktiv ans Werk gehen.

Nutzen Sie yoomind learn nicht nur als digitale Onboarding-Lösung, sondern auch um Ihre Mitarbeiter weiterzubilden und diese langfristig an das Unternehmen zu binden.

Kontakt

Wir nehmen Sie onboard

© 2019 yoomind a product by Quimron GmbH